Aufgabe

Geschäftszweck der WestSpiel-Gruppe ist der Betrieb von Spielbanken unter gesetzlicher Hoheit des Landes.

Als staatlich konzessioniertes Spielbankenunternehmen in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft ist das Unternehmen Mitglied des Deutschen Spielbankenverbandes (DSbV) und erfüllt den ordnungspolitischen Auftrag der Bundesländer, ein ausreichend attraktives, verantwortungsvolles und seriöses Glücksspielangebot bereitzustellen. 

Staatsvertrag

Der Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland (kurz Glücksspielstaatsvertrag) legt bundesweit einheitliche Rahmenbedingungen für die Veranstaltung von Glücksspielen fest. In Kraft getreten ist er am 1. Januar 2008.

Ziel des Glücksspielstaatsvertrages ist es, die Spielsucht zu bekämpfen bzw. ihre Entstehung bereits zu verhindern und den Jugend- und Spielerschutz zu gewährleisten. Dazu soll das Glücksspielangebot begrenzt und in geordnete Bahnen gelenkt werden. Außerdem soll die ordnungsgemäße Durchführung von Glücksspielen sichergestellt werden, um betrügerische Machenschaften und sonstige Folge- und Begleitkriminalität illegalen Glücksspiels abzuwehren.

Hier geht es zum Vertrag