Spielbank Hohensyburg


Die traditionsreiche Spielbank Hohensyburg liegt vor den Toren Dortmunds, hoch über dem Zusammenfluss von Ruhr und Lenne. Eröffnet wurde sie 1985 als erster Spielbank-Neubau der Bundesrepublik Deutschland. Neben dem Klassischen Spiel mit 35 Tischen und dem Automatenspiel mit 368 Plätzen gehören die Sterne-Gastronomie Palmgarden, das Vegas-Restaurant und mehrere Bars zur Spielbank Hohensyburg. Mit modernster Technik ausgestattete Tagungsräume und ein großer Veranstaltungssaal machen die Spielbank zur viel besuchten Event-Location.

Den Gästen steht die ganze Bandbreite des Klassischen Spiels zur Verfügung: Französisches Roulette (2), American Roulette (12), Black Jack (5), Baccara Chemin de fer (1), Punto Banco (1), Poker (10) sowie 2 Tische für das Pokerformat Ultimate Texas Hold'em. Mit der Renaissance des Klassischen Spiels geht Hohensyburg neue Wege: Das Französische Roulette  und das „Spiel der Könige“ Baccara erleben hier entgegen dem Trend ihre Renaissance und ziehen Besucher aus ganz Deutschland an. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist der Spielsaal mit Panoramafenstern und Fernblick, in dem  bei Tageslicht gespielt wird. Großveranstaltungen wie die WestSpiel Poker Tour mit internationalen Spitzenspielern finden im großen Veranstaltungssaal statt.

Vom Klassischen Spiel gelangt der Besucher an der neuen Horus Bar vorbei direkt zum Automatenspiel.  Hier erwartet die Gäste eine Erlebnislandschaft mit 120 modernsten Slot Machines. Weltweit einzigartig ist die elektronische Multiroulette-Anlage mit Jackpot-Funktion, die hier entwickelt wurde und 2012 ihre Premiere feierte.  In der „Vegas World“, eine Ebene tiefer, kann an Slot Machines, interaktiven Video-Automaten, Multiplayern und Jackpot-Anlagen mit weiteren 160 Plätzen gespielt werden.

Neben den Spielangeboten ist Entertainment das zweite Standbein der Spielbank. Regelmäßig finden Kulturveranstaltungen statt, Live-Konzerte mit angesagten Bands, Show-Events wie Miss-Wahlen oder „Stars in Concert“, dazu eine Vielzahl von Motto-Partys.  2011 verzeichnete Hohensyburg über 325.000 Gäste und gehört damit zu den meistbesuchten Spielbanken Deutschlands.

Im Jahr 2012 wurde die Spielbank Hohensyburg bei laufendem Spielbetrieb in acht Monaten von Grund auf modernisiert und umgestaltet. Beim „Grand Opening“ am 24. August feierten tausende Gäste die Einweihung.

Geschichte

Die Spielbank Hohensyburg steht auf geschichtsträchtigem Boden. Schon im Neolithikum befand sich hier eine frühzeitliche Kultstätte.  Erste urkundliche Erwähnung fand die Syburg, als Frankenkönig Karl der Große sie 775 von den Sachsen eroberte. Später wurde an der geweihten Quelle eine Wallfahrtskirche errichtet. Unweit der Spielbank erhebt sich heute noch die Ruine der Hohensyburg. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, zu dessen Einweihung sich Wilhelm II. die Ehre gab. Im 20. Jahrhundert  war die Syburg mit dem populären Restaurant „Ruhrterrassen“ einer der beliebtesten Ausflugstätten der Dortmunder. 

Am 28. Juni 1985 öffnete die Spielbank Hohensyburg ihre Pforten. Bereits fünf Tage sorgte ein öffentlicher „Schnuppertag“ für einen Besucheransturm; 60.000 Gäste verursachten kilometerlange Staus bis zur Autobahn. Die außergewöhnliche Architektur der Spielbank – Glas, Aluminium und Sandstein – sowie die besondere Lage mit Ausblick weit ins Ruhrtal brachten Hohensyburg den Ruf als eine der schönsten Spielbanken Deutschlands ein.

Zur Eröffnung gab sich der große Sammy Davis Jr. die Ehre, Schauspielerin Uschi Glas warf die goldene Kugel. Seitdem statteten zahlreiche Prominente der Spielbank einen Besuch ab. Unter anderem Arnold Schwarzenegger, die Klitschko-Brüder, Günther Jauch und Königin Silvia von Schweden. Einen spektakulären Auftritt hatte Dompteur André Sarrasani, der in Begleitung eines Königstigers am Roulettetisch Platz nahm. 1987 war die Spielbank Gastgeber der ersten Aids-Gala. Die Fußballer von Borussia Dortmund feierten 1995 die erste Deutsche Meisterschaft der Bundesligageschichte in Hohensyburg. 1998 wurde das Klassische Spiel erstmals umgebaut, und die Automatenwelt „Vegas World“ feierte Eröffnung.

Gastronomie

Exklusive Gastronomie mit „Fine Dining“ ist die dritte Säule der Spielbank Hohensyburg. 1989 begann  mit dem Restaurant „Palmgarden“ eine kulinarische Erfolgsgeschichte. Nachdem das Sterne-Restaurant „La Table“ mehrere Jahre der Feinschmecker-Treff Dortmunds war, führt heute der bekannte Küchenchef Michael Dyllong die erfolgreiche Tradition im Palmgarden weiter. Unter der Regie des Vizeweltmeisters  der Jungköche erhielt das Restaurant 2012 die Höchstnote des Gourmet-Magazins „Savoir Vivre“, drei Sonnen. Zweimal wurde es Deutschlands „Restaurant des Monats“. Außer dem preisgekrönten Palmgarden beherbergt die Spielbank Hohensyburg das im kalifornischem Stil gehaltene „Vegas-Restaurant“ inklusive Bar und die 2012 eingeweihte „Horus Bar“ mit 60 Plätzen. Die Gastronomie Hohensyburg veranstaltet Kochkurse, Bankette, Whiskytastings und andere Events.